Musikverein Molln

Nachkriegszeit bis in die 80ziger

Der 2. Weltkrieg ging auch am Musikverein Molln nicht spurlos vorüber:
Bei der letzten Ausschusssitzung im Jahr 1938 waren der Bürgermeister und der Ortsgruppenleiter der NSDAP anwesend. Im März des Jahres wurde der Vereinsvorstand Josef Priller wegen Nichtzugehörigkeit zur NSDAP von der Ortsgruppen-leitung seines Amtes enthoben. An seiner Stelle wurde der Musikführer Gustav Priller von der Ortsgruppenleitung zum Vorstand des Musikvereines Molln bestellt.
Laut Aufzeichnungen sind im zweiten Weltkrieg Herr Priller Alfred und Herr Leopold Bankler gefallen. Der langjährige Kapellmeister Rudolf Kothgassner gilt seit 30. Juni 1944 im Raum Beresinan (Russland) als vermisst.

1945 Vereinsvorstand Josef Priller
  Kapellmeister Karl Mittenhuber
1946 Kapellmeister     Josef Christ

75-jähriges Gründungsfest im Jahr 1950

1953 Vereinsvorstand Hans Huber
  Kapellmeister Ludwig Schwarz

1954 Gründung des Musikvereines Breitenau unter Kapellmeister Josef Christ

1962 Vereinsvorstand Robert Rettenbacher
1973 Kapellmeister Wolfgang Boschitzko

Die Musikkapelle Molln im Jubeljahr 1975

1980 Obmann Franz Steiner
  Kapellmeister Erwin Kröpl

 

 

Aktuelle Seite: Home Über uns... Vereinsgeschichte Nachkriegszeit bis in die 80ziger